Bio statt Blech!

Holen Sie sich den weltweit ersten biobutton

Buttons sind sympathische Werbemittel mit „ansteckender“ Wirkung. Ihr Lebenszyklus ist aber begrenzt. 80% werden weggeworfen und verbrauchen begrenzte Ressourcen. Deswegen ist unser biobutton zu 100% abbaubar. Neu und weltweit einzigartig:
  • Stärkt das Unternehmensimage:
    Nachhaltigkeit zu einem fairen Preis
  • Schützt unsere Umwelt: 100% biologisch
    abbaubar, recyclingfähig und CO2 neutral
  • Hergestellt in Österreich:  Ausschließlich
    regionale, nachhaltige Rohstoffe

„Nach 30 Jahren im internationalen Buttonsmarkt habe ich endlich eine Lösung gefunden, energie- und abfallintensive Blechbuttons zu ersetzen. 100% Bio und Schonung unserer natürlichen Ressourcen waren meine Vorgaben. Nach Jahren der Entwicklung ist es nun soweit: Unser Beitrag für eine bessere Welt. Und er fühlt sich einfach großartig an!“
- Hannes Schmitz

Eigentümer und Mastermind

Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie den biobutton!

Muster anfordern













Für mehr Informationen zum biobutton:
+43 (0)1 / 330 340 330


Die Revolution im Buttonmarkt ist da

Weißblech, Plastikfolie und Papier sind die Hauptbestandteile eines Buttondesigns, das sich seit der Patentierung im Jahr 1896 nicht mehr wesentlich verändert hat.

Als Österreichs führender Hersteller ist Hannes Schmitz angetreten, um mit dem biobutton den Markt nachhaltig zu revolutionieren: Wir wollen Buttons die gut für die Umwelt und gut für das Image unserer Kunden sind.


Weltweit einzigartig und zu 100% abbaubar

Wir haben unsere gesamte Erfahrung und unseren Erfindergeist in dieses neue Produkt einfließen lassen. Was so unscheinbar und selbstverständlich wirkt, brauchte viel Entwicklungsarbeit und unzählige Prototypen, damit es unseren hohen Ansprüchen und den Anforderungen unserer Kunden genügt.

Der biobutton ist so robust wie ein herkömmlicher Button, aber nur halb so schwer. Das Befestigungssystem kommt ohne Metall aus und schont die Kleidung. Die holzähnliche Struktur vermittelt eine natürliche, organische Haptik – lässt sich aber wie gewohnt hochwertig bedrucken.

Aber selbst das genialste und fortschrittlichste Produkt geht unter, wenn der Markt dafür noch nicht bereit ist. Wir haben deshalb umfangreiche Marktstudien durchgeführt und mit vielen Entscheidern persönlich gesprochen.

Das Fazit: 90% unserer bestehenden Kunden gaben an, sofort auf biobutton umzusteigen!

Der Trend zur Nachhaltigkeit

Immer mehr Unternehmen haben sich selbst strikte Nachhaltigkeitsregeln verordnet. Politische Parteien und NGO’s wollen keine Müllberge mit billigen Werbemitteln hinterlassen. Gerade ein Produkt, das so sichtbar und präsent ist,  muss die richtige Botschaft transportieren und zeigen, dass sich das Unternehmen seiner Verantwortung gegenüber der Umwelt bewusst ist.

Der Trend in unserer Gesellschaft zu hochwertigen, ökologischen Produkten ist nicht mehr aufzuhalten. Verbraucher verlangen danach und sind auch bereit für gute Qualität gutes Geld zu zahlen.

Nach vielen Jahren der Forschungs- und Entwicklungsarbeit ist die Zeit reif für den Umstieg auf den biobutton.

“Vor einem Jahr habe ich von der Entwicklung des Bio Buttons gehört. Meine einzige Frage an euch: Wann kann ich endlich kaufen"
- Fritz Meier

"Höchste Zeit, dass in diesem Bereich auch ökologisch gedacht wird."
- Susanne Korte

Ihre Entscheidung!

Um Ihnen die Entscheidung für den Einsatz des biobuttons zu erleichtern, bekommen Sie von uns kostenlos Muster zugesandt. Man muss den biobutton einfach mal selbst in der Hand gehalten haben, um zu sehen, dass kein Weg mehr daran vorbeiführt:

  • Nachhaltig
  • 100% biologisch abbaubar
  • Hergestellt in Österreich

Leisten Sie einen Beitrag für eine bessere Welt:


Muster anfordern

Ist der biobutton wirklich 100% abbaubar? Kann ich mir nicht vorstellen!

Ja! Vergleichen Sie den biobutton einfach mit einem kleinen Tannenzweig. Er  wird von Mikroorganismen rückstandsfrei und ohne toxische Nebenprodukte abgebaut.  Er zerfällt wieder in seine Grundbestandteile Kohlendioxid und Wasser. Auch Folie, Papier und Druckfarbe werden zersetzt. In einer zertifizierten Kompostieranlage dauert das zwischen acht und zehn Wochen – bei Ihnen am Komposthaufen ein wenig länger.